Bieder - Laule

Lichttherapie

83 % der Sinneseindrücke werden über die Augen aufgenommen.

Dabei  leitet das Auge die Informationen nicht nur zum Sehzentrum, sondern erreicht alle Kontrollzentren des Gehirns.

Da Lichtmangel durch zu wenig Sonnenlicht oder ein zuviel an künstlichem Licht entsteht, darf es hier nicht verwundern, dass die Lichttherapie v.a. bei Winterdepressionen gute Dienste leistet.

Aber auch bei Hauterkrankungen, ADHS, Legasthenie, Augenschwäche, Allergien, Schwermetallausleitungen, chron. Schmerzen und Immunschwächen lassen sich positive Wirkungen erzielen.

Über Tests werden die genaue Einstellung bzgl. Farbton, Frequenz und Zeit ermittelt, die dem Patienten durch das Hineinschauen in das Farblichtgerät zugute kommen.

„Farben sind das Lächeln der Natur“

Farben werden verschiedenen Chakren  und Organen bzw.  Lebensthemen zugeordnet.

Beispiele:

ggg

Literaturempfehlung:

Jacob Libermann: - Die heilende Kraft des Lichts
Marco Bischof: - Biophotonen-das Licht in unseren Zellen