Bieder - Laule

Immunbiologie

immunbiologie

Ursache einer Immunschwäche ist sehr häufig eine Schwermetallbelastung, aber auch Störfelder oder chron. Viren.

Die Immunstimulation erfolgt nach sorgfältiger Austestung mit Immunbiologika wie z.B. Utilin oder Recarcin  ( sie entfalten eine stimulierende Wirkung auf die weißen Blutkörperchen ),

Rebas ( ein spezielles Mittel zum Aufbau der Peyer´schen Plaques im Darm)

Spurenelemente wie Selen und Zink, Vitamin C, Echinacea, Sankombi etc.

Anwendungsgebiete:

Immunschwächen, chronische Müdigkeit, Infektanfälligkeit und Allergien.

Zur Grippe-Prophylaxe empfehle ich die „Paracelsus-Grippe-Prophylaxe“, bestehend aus 6 verschiedenen Mitteln, die das Immunsystem stimulieren. Sie werden in Form von 3 Injektionen im Abstand von je einem Monat (beginnend im Spätherbst) gegeben.

Da mehr als  80% der Abwehr im Darm liegt, gehört zum Immunaufbau immer eine immunentlastende Ernährung, welche die Hauptallergene weglässt:

- keine Kuhmilchprodukte (Milch verschleimt und verdickt die Lymphe)

- möglichst keine Weizenprodukte (Gluten)

- wenig bzw. keine Eier und Nüsse (insbesondere Haselnüsse)

- kein Zucker (Bakterien lieben Zucker).